London ist meine Herzstadt – seit ich 2007 das erste Mal dort war. Seitdem habe ich oft den Drang gehabt, zurück zu kehren – was ich mittlerweile relativ regelmäßige mache – und dies vor allem aus einem Grund: eine West End Show zu sehen. Wenn ihr in Deutschland schon mal in einem Musical wart, dann wisst ihr, dass Tickets teilweise sehr teuer sind – vor allem wenn man auch gerne die Gesichter der Darsteller sieht und ihren Ausdruck und ihre Emotionen. Ich würde demnach die letzte Reihe in einem Theater nicht unbedingt zu meinen Lieblingsplätzen zählen – wobei ich auch da Ausnahmen mache, wenn es mir darum geht, eine Show überhaupt einmal zu sehen. Grundsätzlich ziehe ich es aber immer vor, weiter vorne zu sitzen.

Musical Tickets sind auch in London grundsätzlich nicht unbedingt günstig. Aber es gibt da einige Tips und Tricks für einen West End Besuch mit kleinem Budget.

Day seats
Day seats – etwas, das eines der größten Klischees der Briten unterstreicht: Schlange stehen. Mehr ist es eigentlich nicht: Die Theaterkassen verkaufen fast alle eine gewisse Anzahl an Karten für Vorstellungen des selben Tages zu einem sehr niedrigen Preis. In der Regel liegt der so bei 25-30 Pfund, es geht aber auch darunter! Alles, was man dafür tun muss, ist sich morgens anstellen bevor die Kasse öffnet und warten. Oftmals handelt es sich um Karten in der ersten Reihe, die im Vorverkauf gar nicht erworben werden können – so zum Beispiel bei Wicked, Jersey Boys und Kinky Boots, mittlerweile sogar bei The Lion King. Das gilt nicht für alle Theater, also checkt das bitte vorher, damit ihr nicht enttäuscht werdet. Ich kann zur Übersicht die Seite theatremonkey.com wärmstens empfehlen – dort bekommt ihr Informationen welche Theater für welchen Preis welche Karten verkaufen und Erfahrungsberichte, ab wann man sich ungefähr anstellen sollte, um Karten zu bekommen.
Wenn ihr also wie ich sowieso zu den Frühaufstehern gehört oder auch gerne mal einen Wecker stellt, könnt ihr bares Geld sparen. Und das Warten muss gar nicht langweilig sein: Ich hatte schon die ein oder andere interessante Unterhaltung für anderen „day seatern“ über zuletzt gesehene Shows.

20160312-dayseats

Restricted view
In Großbritannien ist es üblich, Plätze mit eingeschränkter Sicht und eingeschränkter Beinfreiheit zu reduzierten Preisen zu verkaufen. Und damit meine ich reduziert (nicht diese 10% weniger, die man bekommt, wenn man in Deutschland die letzte Reihe am Rand anstelle von Parkett Mitte bucht).
Bei eingeschränkter Beinfreiheit solltet ihr etwas aufpassen – das kann wirklich eng werden! Wenn ihr groß seid oder lange Beine habt, dann kann so ein Platz auf Dauer schon mal unbequem werden.

Eingeschränkte Sicht kann da alles sein – bei Billy Elliot im Victoria Palace Theatre waren es beispielsweise die ersten beiden Reihen, weil man die Füße der Darsteller nicht sehen konnte – 20-30 Pfund kosteten die Karten nur, je nach Wochentag! Oftmals sind die Plätze ganz außen in den Reihen gemeint, wo man dann beispielsweise die hintere Ecke der Bühne nicht einsehen kann. Bei den meisten Shows wird die Einschränkung bei Buchung der Karten aber spezifiziert. Wenn es euch also nichts ausmacht, dann solltet ihr diese Plätze in Betracht ziehen. Als Hilfe kann ich euch die Seite seatplan.com empfehlen.

20160312-restrictedview

Angebote
Ein sehr offensichtlicher Tip, ich gebe es zu, aber es lohnt sich immer, bei den offiziellen Ticketseiten (nicht den Theaterseiten) mal nach Angeboten zu schauen. Entweder im Voraus bereits, oder am Tag vor der Show bzw. am selben Tag. Kein Theater hat gerne leere Sitzplätze, weshalb kurzfristig Karten oft noch reduziert verkauft werden. Die bekannteste Variante ist wohl der TKTS Verkaufspunkt am Covent Garden – auf deren Webseite könnt ihr für bis zu 2 Tage im Voraus schauen, was im Angebot ist und wie viel die Karten dort kosten werden. Neu – aber nach dem gleichen Prinzip – ist die App TodayTix. Ihr könnte eure Karten auch direkt über die App buchen – für bis zu 7 Tage im Voraus. Mittlerweile gibt es auch einige Lotterien und Rush Tickets exklusiv über die App. Schaut definitiv mal dort rein.

20160312-01

Wir ihr sehen könnt, gibt es einige Möglichkeiten, in London Geld zu sparen bei Theatertickets, ohne meiner Meinung nach viele Einbußen in Kauf nehmen zu müssen.
Habt ihr schon eine Show im West End gesehen? Oder generell in UK?

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

xu hướng thời trangPhunuso.vnshop giày nữgiày lười nữgiày thể thao nữthời trang f5Responsive WordPress Themenha cap 4 nong thongiay cao gotgiay nu 2015mau biet thu deptoc dephouse beautifulgiay the thao nugiay luoi nutạp chí phụ nữhardware resourcesshop giày lườithời trang nam hàn quốcgiày hàn quốcgiày nam 2015shop giày onlineáo sơ mi hàn quốcshop thời trang nam nữdiễn đàn người tiêu dùngdiễn đàn thời tranggiày thể thao nữ hcmphụ kiện thời trang giá rẻ