Es gibt Shows, die eine ganz besondere Bedeutung für dich haben, aus den unterschiedlichsten Gründen. Meine Liebe für Musicals begann 2002 als ich Starlight Express gesehen habe. Es war mein allererster Musicalbesuch und obwohl ich mich an nichts mehr von diesen ersten Besuch erinnern kann – irgendetwas ist geblieben. Dieses gewisse Etwas, was dafür gesorgt hat, dass ich wieder kommen wollte. Immer und immer wieder. Ich habe auch früher schon andere Shows gesehen, aber irgendwie bin ich immer nach Bochum zurück gekommen. Okay, bis sie so viel geändert hatten, dass es für mich einfach nicht mehr das selbe ist und ich keine richtige Freude mehr daran habe es zu sehen – auch wenn es bis zu diesem Zeitpunkt einige Jahre und zahlreiche Showbesuche gedauert hat. Und trotzdem gibt es noch den ein oder anderen Anlass, der mich dazu bewegt mich in den Zug oder ins Auto zu setzten und mich auf den Weg nach Bochum zu machen. Der Tag der offenen Tür ist so ein Anlass. Seit 2003 war ich – bis auf zwei Ausnahmen – jedes Jahr da, so natürlich auch dieses Jahr.

Für mich ist dieser Tag immer eine Möglichkeit mit Leuten zu quatschen, die ich sonst im Laufe des Jahres nicht so häufig sehe, und vor allem die Cast nicht-Starlight Songs singen zu hören. Und ich freu mich immer, wenn ich meine Kamera wieder hervorkramen kann, was ich leider in letzter Zeit nicht mehr so häufig tue (Randnotiz: Ändern!)

Wie übliche hatten viele viele anderen Leute auch die Idee, diesen letzten Ferientag bei wundervollem Sommerwetter in Bochum zu verbringen – es war wirklich voll und teilweise also mit viel Wartezeit verbunden.

Als erstes ging es wie übliche zur Skateshow in den Theatersaal. Diese Shows machen sie jedes Jahr, aber trotzdem sehe ich mir mindestens eine davon immer gerne an. Sie zeigen hauptsächlich, wie die Bühnenelemente, die Technik und das Licht funktionieren. In den letzten Jahren wurden die sogenannten „Starlight Games“ eingeführt – ein Wettbewerb, wo zwei Teams bestehen aus Castmitgliedern, in drei Disziplinen gegeneinander antreten und wer die meisten davon gewinnt, gewinnt offensichtlich die „Starlight Games“. 😉

Am Ende einer Skateshow wird dann außerdem jedes Jahr ein Song der Show gezeigt – natürlich in Kostüm und Make Up. Wir hatten das Glück Jeffrey Socia als Rusty zu sehen. In der zweiten Skateshow war es glaube ich Carla Pullen als Pearl.

02_starlightexpress

Da die Show insgesamt etwas länger gedauert hatte, als geplant, haben wir draußen nur schnell ein Stück Kuchen gegessen und sind dann fast sofort wieder rein in den Saal, um uns die Premiere der „Rollerboys“ anzusehen. Die Rollerboys sind eine Gruppe aus aktuellen und ehemaligen Castmitgliedern, die auf Skates Elvis Cover performen. Es war eine tolle Vorstellung und hat viel Spaß gemacht – es kam sogar ein bisschen Konzertfeeling auf.

Der Tag endet mit Performances auf der Außenbühne. Zunächst sangen einige Castmitglieder Songs aus anderen Shows wie Under Pressure (WWRY), The Wizard And I (Wicked) oder Memory (Cats) – und später natürlich auch einige Lieder aus Starlight Express selbst.

Es war insgesamt ein sehr lustiger Tag, aber ich war schon ziemlich müde, als ich dann zu Hause war 😀 Wahrscheinlich dann bis nächstes Jahr 😉

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

xu hướng thời trangPhunuso.vnshop giày nữgiày lười nữgiày thể thao nữthời trang f5Responsive WordPress Themenha cap 4 nong thongiay cao gotgiay nu 2015mau biet thu deptoc dephouse beautifulgiay the thao nugiay luoi nutạp chí phụ nữhardware resourcesshop giày lườithời trang nam hàn quốcgiày hàn quốcgiày nam 2015shop giày onlineáo sơ mi hàn quốcshop thời trang nam nữdiễn đàn người tiêu dùngdiễn đàn thời tranggiày thể thao nữ hcmphụ kiện thời trang giá rẻ