One Night Only – für einen einzigen Abend und zum ersten Mal in der Geschichte des Bochumer Starlight Express stellte am vergangenen Dienstag das Ensemble die Show auf englisch auf die Bühne. Dafür wurde im Vorhinein wochenlang neben dem normalen Showbetrieb geprobt, Texte neu übersetzt und Choreografien angepasst.

Am Dienstag selbst wurde mit allen Mitteln für Britisches Flair in der Halle gesorgt. Auf der Vorplatz stand ein roter Doppeldeckerbus, aus dem Getränke verkauft wurden. Es gab Sandwiches und Tee und das Foyer war geschmückt worden. Bereits vor Showbeginn spürte man eine ganz besondere Stimmung – man sah bekannte Gesichter in Form von anderen Fans oder ehemaligen Darstellern, die man seit Jahren nicht gesehen hatte und es fühlte sich an, wie ein Klassentreffen der besonderen Art. Auch die aktuelle Cast hatte natürlich Freunde und Familie eingeladen und es versprach ein großartiger Abend zu werden. Und das wurde er auch!

Die Stimmung die gesamte Show über war unglaublich. Das habe ich in vielen Jahren (15 mittlerweile, #ohdear) regelmäßiger und unregelmäßiger Showbesuche selten erlebt und das übertrug sich auch sichtlich auf die Darsteller auf der Bühne, die wirklich allesamt meiner Meinung nach eine großartige Leistung vollbracht haben. Einige habe ich sogar stimmlich noch einmal ganz anders wahrgenommen an diesem Abend.

Die Show an sich war natürlich vom Grundaufbau die gleiche, wie sie sonst jeden Abend auf deutsch gespielt wird. Ich hatte 2012 die UK Tour in Wimbledon gesehen und war daher auch vertraut mit den aktuellsten Songs im Original und dennoch war es interessant zu hören, wie einige kleine Textpassagen geändert worden waren. Außerdem muss ich zugeben, dass mir die Show auf englisch irgendwie besser gefällt. Gerade durch den direkten Vergleich wird einem bewusst dass, obwohl sich mit den deutschen Übersetzungen natürlich viel Mühe gegeben wird, teilweise einfach Sachen verloren gehen. Am meisten ist mir das mal wieder aufgefallen bei dem aktuellen Duett am Ende des zweiten Aktes. „I Do“ gegen „Für Immer“. Abgesehen von dem Schlagertouch, welches das Lied im Deutschen aufgrund der ‚modernen‘ Musik einfach bekommt, finde ich es textlich einfach schöner. Zum Vergleich nur eine Zeile aus dem Refrain:

Englisch: „I guess you’ll never know how I love you, but I do“
Deutsch: „Ich fühl mich so mit dir verbunden, für immer“

Ich hoffe ihr seht, was ich meine. Dies und noch einige andere Sachen im Laufe der Show sind Dinge, weshalb mir das Musical im englischen einfach besser gefällt und ich – zugegebenermaßen seit langem mal wieder – am Dienstag einfach wirklich Spaß hatte in der Show.

Insgesamt war das ein wirklich gelungenes Event, welches hoffentlich nicht das einzige dieser Art gewesen sein wird. One Night Only war der Auftakt zu einer Reihe von Sondershows im Jahre 2016, die Starlight Express als „Countdown“ zum großen 30. Geburtstag im Juni 2018 veranstaltet. Weitere Sondervorstellungen sind „Rennen in den Mai“ (30.04.), „Kids Only“ () und „Sing Along (27.10.).

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

xu hướng thời trangPhunuso.vnshop giày nữgiày lười nữgiày thể thao nữthời trang f5Responsive WordPress Themenha cap 4 nong thongiay cao gotgiay nu 2015mau biet thu deptoc dephouse beautifulgiay the thao nugiay luoi nutạp chí phụ nữhardware resourcesshop giày lườithời trang nam hàn quốcgiày hàn quốcgiày nam 2015shop giày onlineáo sơ mi hàn quốcshop thời trang nam nữdiễn đàn người tiêu dùngdiễn đàn thời tranggiày thể thao nữ hcmphụ kiện thời trang giá rẻ