Review: Groundhog Day #London

Groundhog Day ist eine Musicaladaption von Tim Minchin, der vor allem für sein Hitmusical Matilda bekannt ist, mit Regie von Matthew Warchus und Drehbuch von Danny Rubin. Groundhog Day The Musical basiert auf dem Film aus dem Jahre 1993 und erzählt die Geschichte des arroganten Wetteransagers Phil Connors, der sich selbst in einer Zeitschleife wiederfindet und den selben Tag (den jährlichen „Groundhog Day“ in Punxsutawney) wieder und wieder erlebt.

Ich war sehr gespannt auf die Show und vor allem, endlich mal die hochgelobten Songs von Tim Minchin zu hören (ich gebe zu, dass ich Matilda immer noch nicht gesehen geschweige denn das Castalbum gehört habe). Außerdem spielt Andy Karl den Hauptcharakter Phil Connors, so there you go 😉

Die Songs sind clever und bedienen eine Reihe von Genres, aber bleiben nicht so richtig hängen. Die Show selbst war lustig – von Teilen des Sets bis zu kleinen Szenen wie einer Miniaturautojagt oder einer Szene, wo Phil versucht sich selbst umzubringen auf verschiedenste Art und Weisen und nur Sekunden später wieder quicklebendig in seinem Bett auftaucht.

Das Set selbst ist minimalistisch – aber wenn man quasi den selben Tag immer wieder sieht braucht man ja auch nicht viel – aber es gibt einige clevere Details wie die Lichter des kleinen Hauses über Phil’s Schlafzimmer die auch immer dann angingen wenn er sein Licht anschaltete. Einfach viele kleine Details.

Die Cast war brilliant – angeführt von dem wundervollen Andy Karl, der die ganze Show kaum von der Bühne ging und eine erstklassige Performance bot neben einem starken, grandiosen Ensemble.

Groundhog Day ist sicher keine Show, die ich immer und immer wieder sehen würde, aber ich würde sie definitiv empfehlen. Allein für Tim Minchin’s Lyrics, die einfach brilliant sind. Ich freue mich schon, nächsten Monat dann endlich mal Matilda zu sehen. 😉

Groundhog Day läuft noch bis 19. September im Old Vic in London.

 

 

 

0
2017-06-03T19:04:05+00:00

Leave A Comment