Review: Matilda (London)

Besser spät als nie oder wie heißt es so schön? Dank Bachelorarbeits-, Klausuren- und Arbeitsstress in Kombination sind einige Reviews und weitere Beiträge liegen geblieben, die ich nach und nach noch aufarbeiten möchte.

Den Anfang macht heute mein Bericht zu meinem Musicalbesuch von Matilda in London letztes Jahr.

Matilda The Musical basiert auf dem Buch „Matilda“ von Roland Dahl aus dem Jahre 1988 und dem gleichnamigen Film (1996) mit dem Drehbuch von Dennis Kelly und Musik und Songtexten von Tim Minchin, der nach der Premiere am Broadway für seine Music sogar für einen Tony Award nominiert war.

Das Musical erzählt die Geschichte der hochintelligenten Matilda, die in ihrer einfach gestrickten und oberflächlichen Familie unverstanden und ungewollt ist. Nur ihre Lehrerin Miss Honey versteht ihre Leidenschaft für Bücher und erkennt ihr mathematisches Talent. Doch Matilda legt gerät immer wieder gegen die kinderhassende Schulleiterin Miss Trunchball…

Das Musical lebt ganz klar von den cleveren und kreativen Texten von Tim Minchin und der unterstreichenden Choreografie. Mit dem Bühnenbild und Lichteffekten wird im Cambridge Theater eine ganze besondere Atmosphäre geschaffen, und doch verließ ich das Theater und konnte den Hype nicht ganz nachvollziehen. Die Songs sind wie gesagt clever und gespickt mit Witz und Wortspiel, mit einem guten Mix aus kräftigen Actionszenen und emotionalen Momenten, wie beispielsweise „When I Grow Up“ im zweiten Akt, blieben mir aber auch nicht lange im Gedächtnis. Die Cast, die hauptsächlich aus Kindern besteht, war toll und war stets tänzerisch und gesanglich auf den Punkt, und dennoch verließ ich das Theater etwas unbeeindruckt. Einige Szenen wirkten langatmig, vor allem diese mit Mr& Mrs Wormwooth waren sehr eindimensional – das spiegelt natürlich die Charaktere wieder, zieht die Show aber meiner Meinung nach unnötig in die Länge. Mein Problem an der Show ist vermutlich hauptsächlich, dass ich schon bei dem Film die Story einfach insgesamt nicht mochte, und das konnten auch die Songs von Tim Minchin und das tolle Bühnenbild leider nicht ändern.

0
2017-06-03T19:02:35+00:00

Leave A Comment